andere / andere Instrumente, Apparate und Geräte.

Български 1 Čeština 30 Dansk 1 Ελληνικά 2 English 190 Español 9 Suomi 8 Français 72 Italiano 4 Lietuvių 1 Latviešu 2 Nederlands 64 Polski 13 Română 5 Slovenčina 14 Slovenščina 5 Svenska 15

Hochenergie-Induktionstherapiegerät, in Form…

magnet; medizinisches gerät; lcd; elektromagnetisch

Hochenergie-Induktionstherapiegerät, in Form eines Sockelgeräts auf Rollen (Maße: 542 L x 501 B x 993 H, in mm; Gewicht: 60 kg), mit Bedien-Drehknopf und Touchscreen-Display auf der Oberseite und einem an einem Haltearm fixierten und über ein spezielles Kabel angeschlossenen Applikator.

Das Gerät erzeugt ein gepulstes induktives Magnetfeld von bis zu 3 Tesla, das über den Applikator (zwei Größen: groß für 3 Tesla bei statischer Behandlung, mittelgroß für 2,5 Tesla bei dynamischer Behandlung) an verschiedenen Körperregionen (Ellenbogen, Hüfte, Rücken, Karpaltunnel u. a.) eines Patienten von einem Arzt oder Therapeuten eingeleitet wird.

Das Magnetfeld hat eine Tiefenwirkung von bis zu 15 cm und soll mittels Energetisierung von Nervenzellen, Muskeln und Blutgefäßen den Zellstoffwechsel verbessern und dadurch zur Schmerzlinderung bei unterschiedlichen Beschwerden wie zum Beispiel Rückenschmerzen, Arthritis, Rheuma, Schultersteife oder nach Frakturen beitragen.

Dabei werden Schmerztriggerpunkte statisch behandelt und komplette Schmerzzonen berührungslos dynamisch.

Das Gerät verfügt über 20 Programme, zwei Kanäle und arbeitet mit einer Frequenz von 1-100 Hz.

Zur äußeren Form siehe Abbildung in Anlage. Eine Einreihung als medizinisches Nervenreizgerät kommt nicht in Betracht, weil das elektromagnetische Feld nicht speziell zur Nervenreizung, sondern zur Energetisierung von Nerven-, Muskel- und Gewebezellen dient, wodurch eine verbesserte Durchblutung und ein besserer Zellstoffwechsel bewirkt wird.

Die Ware wird daher als "elektromedizinisches Gerät, anderes als in den Unterpositionen 9018 1100 bis 9018 9075 genannt" eingereiht.

Gültig ab:
.

Nationale Stichworte: MAGNET MEDIZINISCHES GERÄT LCD ELEKTROMAGNETISCH

Sog. Biopsiezangen / HOT-Biopsie-Zangen,…

Sog. Biopsiezangen / HOT-Biopsie-Zangen, zum Einmalgebrauch für die Endoskopie, in den folgenden verschiedenen Ausführungen: ovaler Löffel, mit oder ohne Dorn, gezahnter ovaler Löffel, mit oder ohne Dorn, in drei Arbeitslängen: 120 cm für Bronchoskopie, 180 cm für Gastroskopie und 230 cm für Koloskopie, in drei Durchmessern: 1,8 bzw. 2,3 bzw. 2,4 mm, jeweils bestehend aus einem scherenartig aufklappbaren sog.

Löffel in einer der o. g. Formen, der über eine Metallspirale (beschichtet oder nicht beschichtet und / oder mit Positionsmarkierung) mit einem Handbediengriff aus Kunststoff (mit Elektroanschluss bei HOT-Zangen) verbunden ist.

Äußere Form: siehe Abbildung in der Anlage. Die Ware wird unter Zuhilfenahme eines Endoskops (nicht Gegenstand dieser vZTA-Entscheidung) durch einen Arzt in den Körper eines Patienten eingeführt und dient der gezielten Gewebeprobenentnahme aus dem Bronchial- bzw.

Gastrointestinaltrakt (bei HOT-Zangen mit Hilfe von Hochfrequenzstrom) sowie der Polypenabtragung aus dem oberen und unteren Gastrointestinaltrakt im Rahmen einer endoskopischen Untersuchung.

Die Ware wird als "anderes medizinisches Instrument als in den KN-Unterpositionen 9018 1100 bis 9018 7500 genannt" eingereiht.

Gültig ab:
.

Nationale Stichworte: AUS KUNSTSTOFF GRIFF MEDIZINISCHES INSTRUMENT DRAHT

Sog. Kompressionsbandagen (Wadenmanschetten)…

Sog. Kompressionsbandagen (Wadenmanschetten) in Form einer Warenzusammenstellung in Aufmachung f?r den Einzelverkauf, im Wesentlichen bestehend aus zwei filz?hnlichen Manschetten aus Spinnstoff zum Anlegen an die Waden (charakterbestimmend im Bezug auf die Verwendung), mit je drei Klettverschl?ssen zu schlie?en.

Auf der Innenseite befindet sich je ein Gelpolster mit zwei aufblasbaren Luftkammern, an welchen sich zwei Schl?uche mit Verschl?ssen und eine Schaumstoffummantelung befinden (?u?ere Form siehe Abbildung in der Anlage).

Die Manschetten werden an ein Pumpen-System (z. B. Modelle 30AE bzw. 30AG) mittels Schlauchleitung (beides nicht Gegenstand dieser vZTA-Entscheidung) angeschlossen.

Die Luftkammern der Manschetten werden unterschiedlich stark mit Luft bef?llt und f?hren durch die pulsierende pneumatische Kompression zur Thromboseprophylaxe.

Die Manschetten k?nnen einzeln oder gemeinsam angelegt werden. Sie sind mit einer Gebrauchsanweisung in einem Kunststoffbeutel verpackt.

Die Ware wird als "Teil, erkennbar haupts?chlich f?r ein anderes als in den Unterpositionen (KN) 9018 1100 bis 9018 9075 genanntes medizinisches Ger?t bestimmt" eingereiht.

Gültig ab:
.

Nationale Stichworte: AUS SPINNSTOFF TEIL

Sog. Seitenvalve, im Wesentlichen bestehend…

Sog. Seitenvalve, im Wesentlichen bestehend aus einer speziell geformten, ca. 23 x 60 mm großen Vorrichtung aus Kunststoff (PEEK).

Das Erzeugnis ist abgewinkelt, mit Riefen versehen, auf der einen Seite zu fünf spitzen gebogenen Zähnen ausgearbeitet und auf der anderen Seite mit einem annähernd zylindrischen Ansatzstück mit zwei Ausformungen zur Befestigung in den Armen eines im Rahmen der Wirbelsäulenchirurgie zum Offenhalten des Gewebes zu verwendenden Wundspreizers (nicht Gegenstand dieser vZTA-Entscheidung) versehen (äußere Form siehe Abbildung in der Anlage).

Die Ware wird als "Teil, erkennbar hauptsächlich bestimmt für ein anderes medizinisches Gerät als von den Unterpositionen (KN) 9018 1100 bis 9018 9075 erfasst" eingereiht.

Gültig ab:
.

Nationale Stichworte: AUS KUNSTSTOFF TEIL MEDIZINISCHES GERÄT CHIRURGISCHES INSTRUMENT ZAHN