Sammlungsstücke aus Holz / Zoologische, botanische, mineralogische oder anatomische Sammlungsstücke und Sammlungen; Sammlungsstücke von geschichtlichem, archäologischem, paläontologischem, völkerkundlichem oder münzkundlichem Wert.

English 45 Français 14

Violine von Francesco Gofriller, Italien…

aus holz

Violine von Francesco Gofriller, Italien um 1719, s. Foto. Es handelt sich um eine Violine mit einer Unterseite aus Ahorn- und einer Oberseite aus Fichtenholz.

Das Musikinstrument ist mit einer hellorangen Lackierung versehen. Es ist in gutem Zustand und die wesentlichen Teile, wie Boden, Decke, Zargen und Schnecke sind original.

Das Musikinstrument stammt nachweislich aus Udine, ist von hohem Wert und stellt sich als Arbeit von Francesco Gofriller (Lebensdaten 1691 - 1745) dar, der gemeinsam mit seinem Vater Mattteo in der Tradition der Venezianer Schule hervorragende Instrumente gefertigt hat.

Das Instrument erfüllt die Voraussetzungen eines Sammlungsstückes von (musik)-geschichtlichem Wert i.

S. des EuGH-Urteils vom 10. 10. 1985 - Rs. 200/84. Maße: 352 x 163 x 111 x 200 mm Die beschriebene Ware ist als "Sammlungsstück von (musik)-geschichtlichem Wert aus Holz" einzureihen.

Gültig ab:
.

Nationale Stichworte: AUS HOLZ

Mahagony-Sekretär "Berlin" (s.…

aus holz; möbel

Mahagony-Sekretär "Berlin" (s. Foto) aus der Tochterwerkstatt von David Roentgen, Berlin, ca. 1800.

Das Möbel besitzt einen Korpus aus Eichen- und Nadelholz und ist mit Mahagoni furniert. Die Beschläge sind aus vergoldeter Bronze, die Säulen und Urnen aus Marmor.

Als Marketerie wurden Schildpatt, Perlmutt, gefärbte Hölzer und Maserhölzer verwendet. Das Möbel besteht aus einem dreischübigen Kommodenteil, einer Schreibklappe und einem zweitürigen Aufsatz mit von Marmorsäulen flankierten Spiegeln.

Eine durchbrochenen Galerie mit Marmorurnen bildet den oberen Abschluss des Möbels. Sechs Marmorsäulen tragen ein über drei offene Fächer reichendes Gesims.

Unter diesen befinden sich drei in die Architektur integrierte Laden. Charakterbestimmend im Hinblick auf die Materialbeschaffenheit sind die Bestandteile aus Holz.

Das Möbel stammt aus der 1791 von David Röntgen mit königlichem Privileg gegründeten Tochterwerkstatt, die seinerzeit von David Hacker geleitet wurde.

Es ist damit von geschichtlichem Wert. Maße: Höhe 203 cm, Breite 110 cm, Tiefe 52 cm. Die beschriebene Ware ist als "Sammlungsstück von geschichtlichem Wert, aus Holz" einzureihen.

Gültig ab:
.

Nationale Stichworte: AUS HOLZ MÖBEL

Violine mit dem Namen "Donaldson, McAllister,…

aus holz; saiteninstrument

Violine mit dem Namen "Donaldson, McAllister, Sorobin" von Giuseppe Guarneri (del Gesu), Italien zwischen 1739 - 1742, s.

Foto. Das Musikinstrument ist von hohem Wert und stellt sich als Arbeit von Giuseppe Guarneri (Lebensdaten 1698 - 1744) aus Cremona dar.

Giuseppe Guarneri gilt als einer der größten Cremoneser Meister des Geigenbaus (vgl. Albert Fuchs "Taxe der Streichinstrumente", Hofheim am Taunus, 1991).

Etwa 150-200 Violinen sind von Guarneri noch erhalten. Die Herkunft der Violine wurde mit Zertifikaten von W.E.

Hill & Sons, London 22. September 1958 Rembert Wurlitzer, Inc. New York, 23. Mai 1958 Chardon & Fils, Paris, 21.

August 1902 und Emil Herrmann, Berlin, 14. März 1956 nachgewiesen. Das Instrument erfüllt die Voraussetzungen eines Sammlungsstückes von (musik-)geschichtlichem Wert.

Maße: 35,2 cm Länge, Umrissrundung: 16,9 cm (oben), 11,3 cm (mittig), 20,6 cm (unten). Die beschriebene Ware ist als "Sammlungsstück (Violine) aus Holz, von geschichtlichem Wert " einzureihen.

Gültig ab:
.

Nationale Stichworte: AUS HOLZ SAITENINSTRUMENT

Sammlungsstück von geschichtlichem Wert aus…

Sammlungsstück von geschichtlichem Wert aus Holz, sog. Viola von Pietro Pallotta, Perugia 1792.

Es handelt sich um ein Streichinstrument mit einer Unterseite aus ungeflammtem Ahornholz mit Zargen und Schnecke aus dazu passendem Material; die Decke besteht aus Resonanzfichte.

Die Viola ist mit einer braun-roten Lackierung versehen. Das Musikinstrument ist von hohem Wert, stellt sich als Arbeit von Pietro Pallotta (Lebensdaten 1788 - 1821) dar und kennzeichnet aufgrund einer "bequemen Spielgröße" den Wandel des Kulturbewusstseins im 18.

Jahrhundert im italienischen Sprachraum als auch die Veränderungen in der Nutzung der höfischen Instrumente seit dieser Zeit.

Das Instrument erfüllt die Voraussetzungen eines Sammlungsstückes von (musik-)geschichtlichem Wert i.

S. der EuGH-Urteils vom 10. 10. 1985 - Rs. 200/84. Länge: 420 mm Anlage: 1 Abbildung

Gültig ab:
.

Nationale Stichworte: AUS HOLZ