EPOXIDHARZ #8.

EPOXIDOVÉ PRYSKYŘICE 6 EPOXIDE RESINS 33 RESINA EPOXI 6 RÉSINE ÉPOXYDE 22 EPOKSIDNE SMOLE 1 EPOXIGYANTA 1 RESINE EPOSSIDICHE 4 EPOXYHARSEN 38 ŻYWICE EPOKSYDOWE 5 RĂŞINI EPOXIDICE (EPOXI) 10 EPOKSIDNE SMOLE 8

Bei den durch Abbildungen und Beschreibungen…

Bei den durch Abbildungen und Beschreibungen veranschaulichten Waren handelt es sich um unterschiedlich geformte Waschbecken, bestehend aus - lt.

Angaben der Antragstellerin - ca. 20 bis 28 GHT Epoxidharz (Kunststoff im Sinne der Anmerkung 1 zu Kapitel 39) und ca. 72 bis 80 GHT mineralischen Füllstoffen.

Die auf der Oberfläche mit einem weißen Farbauftrag versehenen Waschbecken erhalten erst durch einen Gussvorgang ihre endgültige Form.

Durch den Kunststoffanteil erhält das Material nicht nur die für diesen Prozess notwendige thermische Verformbarkeit, sondern nach der Aushärtung des Kunstharzes auch die Festigkeit und Stabilität.

Daher bestimmt der Kunststoff gegenüber den mineralischen Füllstoffen den Charakter der aus verschiedenen Stoffen bestehenden Waren.

Derartige Erzeugnisse werden zolltariflich als "Waschbecken aus Kunststoffen" eingereiht.

Nomenklatur-Code:
Nomenklatur-Code.
Gültig ab:
.

Nationale Stichworte: KUNSTSTOFFE AUS KUNSTSTOFF EPOXIDHARZ WASCHBECKEN

Angaben des Antragstellers: Bondingpulver…

Angaben des Antragstellers: Bondingpulver zur Herstellung von Pulverlacken Feststellungen an einem Warenmuster: Feines, weißes Pulver mit kristallinen Bestandteilen.

Das Pulver besteht überwiegend aus einem Polyester und geringeren Mengen eines Epoxidharzes.

Befund: Es liegt ein anderer Polyester der Unterposition 3907 9990 vor.

Nomenklatur-Code:
Nomenklatur-Code.
Gültig ab:
.

Nationale Stichworte: POLYESTER AUS KUNSTSTOFF EPOXIDHARZ HARZ

Angaben des Antragstellers: Epoxidhärter…

Angaben des Antragstellers: Epoxidhärter bestehend aus 90 % modifziertem Bisphenol-A-Epichlorhydrin-Polymer Zur genaueren Zusammensetzung der Ware liegen vertrauliche Angaben vor. Ein Warenmuster wurde nicht vorgelegt. Befund: Es liegt ein anderes Epoxidharz der Unterposition 3907 3000 vor.

Nomenklatur-Code:
Nomenklatur-Code.
Gültig ab:
.

Nationale Stichworte: EPOXIDHARZ IN PRIMÄRFORM

Sogenannte Temperaturreferenz, im Wesentlichen…

thermometer; epoxidharz

Sogenannte Temperaturreferenz, im Wesentlichen bestehend aus einem quaderförmigen Gehäuse mit einem Aluminiumgussrahmen, welcher eine Matrix aus Kupferklemmen in einem Verguss (Epoxidharz) enthält (siehe beispielhafte Abbildung in der Anlage).

Auf einer Seite der Matrix werden Thermoelemente, die eine der Temperatur proportionale Thermospannung liefern (Seebeck-Effekt), angeschlossen, auf der anderen Seite werden Kupferleitungen, die die Thermospannung an die Auswerteeinheiten weiterleiten, kontaktiert.

Die "Temperaturreferenz" dient dazu, die Störspannung, welche beim Übergang der Thermospannung von den Drähten der Thermoelemente zu den Kupferleitungen entsteht, zu minimieren.

Die Messergebnisse werden dadurch verbessert. Die Ware wird als "Zubehör, erkennbar hauptsächlich bestimmt für ein Thermometer" eingereiht.

Nomenklatur-Code:
Nomenklatur-Code.
Gültig ab:
.

Nationale Stichworte: THERMOMETER EPOXIDHARZ