Laser, ausgenommen Laserdioden.

Čeština 10 English 18 Suomi 2 Français 25 Magyar 1 Nederlands 22 Polski 4 Slovenčina 8 Slovenščina 1 Svenska 1

Sog. Diodenlaser, bestehend aus einem Gehäuse…

Sog. Diodenlaser, bestehend aus einem Gehäuse (100 x 40 mm²) mit USB- und RS232-Computerschnittstellen, einer Leistung bis zu 500 mW, Wellenlänge, weniger als 200 mW ≤ 15 W für LCX-532 & LPX-640, 500 mW ≤ 15 W für LCX-561, 300 mW - Balkendurchmesser (0,6 bis 1,4 mm) und in den Laserkopf integrierte Controller.

Die in den Treiber integrierte Plattform für Laserdioden, verfügt an den Endflächen der Kristalle über beschichtete dielektrische Spiegel.

Zur äußeren Form siehe Abbildung in Anlage. Die Ware wird als "Laser, ausgenommen Laserdioden" eingereiht.

 

Gültig ab:
.

Nationale Stichworte: ELEKTRISCH ELEKTRONISCH POLYMER OPTISCHE LINSE SPIEGEL LASER

Sog. „Laserpointer 3-in-1“ als zusammengesetzte…

Sog. „Laserpointer 3-in-1“ als zusammengesetzte Ware, im Wesentlichen bestehend aus einem Laserpointer, einem Kugelschreiber und einem ausziehbaren Teleskopzeigestab.

Alle Bestandteile sind in einem ca. 14,5 cm langen zylindrischen Metallgehäuse zusammen mit 3 Batterien (Knopfzellen LR41) untergebracht.

Im oberen Bereich des Gehäuses ist der Laserpointer installiert. Dieser wird über einen Druckknopf bedient, der sich neben dem Befestigungsklipp befindet, der ebenfalls im oberen Bereich des Gehäuses angebracht ist.

Durch Ziehen am unteren Gehäusebereich und durch das Ausfahren des Teleskops kann die Ware auf ca. 50 cm verlängert werden.

Im unteren Bereich des Gehäuses und integriert in den Zeigestab befindet sich eine austauschbare Schreibmine.

Diese ist durch eine abnehmbare, mit Schraubverschluss versehene Kappe geschützt. Der Laserpointer bestimmt aufgrund seiner Bedeutung in Bezug auf die Verwendung und den Wert den Charakter der zusammengesetzten Ware.

Die Ware, einschließlich der mitgelieferten mehrsprachigen Bedienungsanleitung ("De-minimis-Regel"), ist in einem länglichen Kunststoffetui mit spezieller Schaumstoffpolsterung enthalten, das außerdem von einer Verpackung aus Pappe umhüllt ist.

Zur äußeren Form siehe Abbildung in der Anlage. Die Ware wird als "Laser, keine Laserdiode" eingereiht.

 

Gültig ab:
.

Nationale Stichworte: KUGELSCHREIBER AUS KUNSTSTOFF AUS UNEDLEM METALL DIODE LASER

Sog. „Laserpointer 4-in-1“, als zusammengesetzte…

Sog. „Laserpointer 4-in-1“, als zusammengesetzte Ware, im Wesentlichen bestehend aus einem Laserpointer, einem Kugelschreiber, einem PDA-Stift und einer elektrischen LED-Leuchte.

Alle Bestandteile sind in einem ca. 15 cm langen Metallgehäuse zusammen mit 4 Batterien (Knopfzellen LR41), welche die Energieversorgung gewährleisten, untergebracht.

Im oberen Bereich des Gehäuses sind die Leuchte sowie der Laserpointer installiert. Diese werden über 2 Druckknöpfe bedient, die sich neben dem Befestigungsklipp befinden, der ebenfalls im oberen Bereich des Gehäuses angebracht ist.

Durch Drehen des unteren Gehäusebereichs kann zwischen einer austauschbaren Schreibmine oder einem Kunststoffstäbchen zur Bedienung eines Touchscreens gewählt werden.

Der Laserpointer bestimmt aufgrund seiner Bedeutung in Bezug auf die Verwendung und den Wert den Charakter der zusammengesetzten Ware.

Die Ware, einschließlich der mitgelieferten Bedienungsanleitung ("De-minimis-Regel"), ist in einer länglichen Metallbox mit spezieller Schaumstoffpolsterung enthalten, die außerdem von einer Verpackung aus Pappe umhüllt ist.

Zur äußeren Form siehe Abbildung in der Anlage. Die Ware wird als "Laser, keine Laserdiode" eingereiht.

 

Gültig ab:
.

Nationale Stichworte: KUGELSCHREIBER AUS KUNSTSTOFF AUS METALL AUS UNEDLEM METALL LED DIODE LASER

Sog. Droplet Illumination Module (DIM), im…

Sog. Droplet Illumination Module (DIM), im Wesentlichen bestehend aus einem spezifisch geformten Gehäuse, in welchem sich ein Faserlaser (Leistung: 50 W, Wellenlänge: 1070 nm) eine optische Einheit sowie weitere elektrische und elektronische Bauelemente befinden (siehe Abbildung in der Anlage).

Von dem Modul wird Laserlicht emittiert, das mittels der optischen Einheit zu einem fächerartigen Laservorhang geformt wird.

Das Modul ist Bestandteil einer Lithografieanlage für die Waferproduktion (sog. EUV-Lithografie, nicht Gegenstand dieser vZTA-Entscheidung).

Das Modul ist keine Ware der Position 9031, da es selbst keine Messungen durchführt. Die erforderlichen Messungen werden von einem anderen Modul durchgeführt (siehe vZTA-Entscheidung DEBTI-41864/20-1).

Die Ware wird als "Laser, keine Laserdiode" eingereiht.  

Gültig ab:
.

Nationale Stichworte: GEHÄUSE AUS UNEDLEM METALL ELEKTRONISCH OPTISCHE LINSE FÜR DIE ANALYSE LASER

Sog. wassergekühlte Pumpkammer, im Wesentlichen…

Sog. wassergekühlte Pumpkammer, im Wesentlichen bestehend aus zwei einzelnen, aufeinanderliegenden Gehäusen aus Aluminium mit diversen Bohrungen zum Anschrauben des Kühlsystems und eines Zündgerätes (beides nicht Gegenstand dieser vZTA-Entscheidung), mittig bestückt mit einem Laserstab (Helium dotierter YAG-Kristall) mit Blitzlampe und Reflektor, an den Stirnseiten mit angeschraubten Kunststoffteilen zur Führung der Blitzlampe und Isolierung der Elektronik.

In der Pumpkammer wird ein Laserstrahl erzeugt. Die Ware soll in ein medizinisches Lasergerät eingebaut werden, das speziell in der Urologie zur Zertrümmerung von Nierensteinen angewendet wird.

Zur äußeren Form siehe Abbildung in Anlage. Die Ware wird als "Laser, andere als Laserdioden" eingereiht.

 

Gültig ab:
.

Nationale Stichworte: GEHÄUSE AUS ALUMINIUM REFLEKTOR LASER ZUR KÜHLUNG

Sog. Lasereinheit, im Wesentlichen bestehend…

Sog. Lasereinheit, im Wesentlichen bestehend aus einem Gehäuse aus eloxiertem Aluminium mit Stromanschlüssen, angesetzter Platte aus massivem Kupfer, die auf der aus dem Gehäuse herausragenden Seite mit angelöteten Kühlrippen versehen und auf der in das Gehäuse hineinragenden Seite, mit hintereinandergeschalteten Laserdioden mit aufgeklebter Mikrooptik, bestückt ist; mit Peltierelementen versehen, bestehend aus zwei übereinanderliegenden und durch Halbleiterelementen verbundenen Keramikplatten, zusammen mit den Kühlrippen das Kühlsystem bildend.

Die Einheit erzeugt einen Laserstrahl und kommt in medizinischen Lasergeräten zum Einsatz im Bereich der Hautchirurgie, z.

B. Entfernung von Besenreißern. Die Ware wird als "Laser, andere als Laserdioden" eingereiht.

 

Gültig ab:
.

Nationale Stichworte: GEHÄUSE AUS ALUMINIUM ZU MEDIZINISCHEN ZWECKEN LASER

Sog. oberflächenemittierende Vertikallaserdiode…

Sog. oberflächenemittierende Vertikallaserdiode (VCSEL), im Wesentlichen bestehend aus einem TO-Gehäuse (ø 4,6 mm x 3,2 mm), das mit einem Aluminium-Gallium-Arsenid-Chip (AlGaAs, 250 x 300 x 150 µm), mit einem thermoelektrischen Kühler (TEC), mit einem Thermistor und einer Zenerdiode sowie mit drei Anschlusspins ausgestattet ist (siehe Abbildung in der Anlage).

Die Ware emittiert senkrecht zur Halbleiteroberfläche Licht der Wellenlänge von 750 nm bei einer Leistung von bis 10 mW und wird als Laserquelle für Anwendungen der Absorptionsspektroskopie (TDLAS) verwendet.

Es handelt sich um keine Ware der Position 8541, da die Ausstattung mit einem TEC, einem Thermistor und einer zusätzlichen Diode nicht dem Aufbau einer Laserdiode dieser Position entspricht.

Die Ware wird als "Laser, ausgenommen Laserdioden" eingereiht.

Gültig ab:
.

Nationale Stichworte: GEHÄUSE ELEKTRONISCH FÜR DIE ANALYSE LASER THERMISTOR

Sog. Laserdiode, bestehend aus einer Laserdiode…

Sog. Laserdiode, bestehend aus einer Laserdiode mit Fotodiode in einem TO-Gehäuse mit 3 Anschlusspins.

Die Fotodiode (Monitordiode) ist optisch mit der Laserdiode gekoppelt. Sie dient als Sensor in einem anzuschließenden Regelkreis dazu, die optische Leistung der Laserdiode, durch eine externe elektronische Schaltung, konstant zu halten.

Die Ware ist zum Einbau z.B. in CD/DVD-Spieler, Barcodeleser, Sensoren, Laserdrucker bestimmt.

Zur äußeren Form siehe Abbildung in Anlage. Eine Einreihung in die Position 8541 kommt nicht in Betracht, da die Laserdiode weder in Form eines einzelnen Halbleiterbauelements vorliegt, noch mit den in der Durchführungsverordnung (EU) Nr. 1037/2014 der Kommission vom 25.09.2014 genannten Waren vergleichbar ist.

Die Ware wird als "Laser, keine Laserdiode" eingereiht.

VZTA-Nummer:
DEBTI56381/19-1.
Gültig ab:
.

Nationale Stichworte: GEHÄUSE ELEKTRONISCH LASER

Laseraufsatz für Luftdruckwaffen (Softair),…

gehäuse; in einem gehäuse; laser

Laseraufsatz für Luftdruckwaffen (Softair), - bestehend aus einem Lasermodul (mit einer Wellenlänge von 650 nm und einer Ausgangsleistung von weniger als 5mW), einem Tastschalter und 3 Knopfzellen in einem gemeinsamen mehrteiligen Gehäuse mit einer 20 mm Schienenmontagevorrichtung und mehreren Bedienelementen ohne Funktion; - dient als auf eine Softair-Waffe montierbare Zielhilfe, welche einen roten Laserstrahl parallel zum Lauf der Waffe ausstrahlt.

Das Erzeugnis ist zusammen mit einem Sicherheitsaufkleber in einer gemeinsamen Verpackung aufgemacht. (Abbildung laut Anlage)

Gültig ab:
.

Nationale Stichworte: GEHÄUSE IN EINEM GEHÄUSE LASER