NICHT RESORBIERBAR.

NEABSORPČNÍ 2

Titanisiertes Netz für die Urogynäkologie,…

aus kunststoff; für frauen; netz; rahmen; aus polypropylen; nicht…

Titanisiertes Netz für die Urogynäkologie, sog. SRS Implantat, im Wesentlichen bestehend aus einem festen, annähernd W-förmig gestalteten Rahmen aus Polyetheretherketon (PEEK), in welchem ein titanisiertes, makroporöses, nicht resorbierbares Polypropylennetz eingespannt ist.

Äußere Form: siehe Abbildung in der Anlage. Das SRS Implantat wird durch einen Chirurgen zur Behandlung des anterioren Scheidenwandprolapses (Beckenorganprolaps) mit oder ohne Apex-/Uterusprolaps in den menschlichen Körper bei erwachsenen Frauen (> 21 Jahre) implantiert.

Die Ware wird als "Vorrichtung zum Implantieren in den menschlichen Körper, zum Beheben eines Funktionsschadens, nicht von Unterposition KN 9021 1010 bis 9021 9010 erfasst" eingereiht.

Nomenklatur-Code:
Nomenklatur-Code.
Gültig ab:
.

Nationale Stichworte: AUS KUNSTSTOFF FÜR FRAUEN NETZ RAHMEN AUS POLYPROPYLEN NICHT RESORBIERBAR

Titanisierte Herniennetze, in verschiedenen…

netz; polypropylen; steril; nicht resorbierbar

Titanisierte Herniennetze, in verschiedenen Konfigurationen, sog. TiMESH, TiLENE Blue und TiSURE, jeweils im Wesentlichen bestehend aus einem rechteckig in verschiedenen Größen zugeschnittenen, nicht resorbierbaren, flexiblen, elastischen Polypropylennetz aus monofilem, makroporösen Gewirke mit hydrophiler, durch Titanisierung entstandener Beschichtung und atraumatischem Netzrand.

Das TiLENE Blue-Netzimplantat weist zudem blaue Markierungsstreifen zur Erleichterung der Positionierung auf.

Das TiSURE-Netzimplantat ist mehrlagig und weist in der Mitte ein Loch mit einem Durchmesser von 22 mm auf.

Das Flächengewicht des Netzes beträgt für TiMESH 16, 35, bzw. 65 g/m², für TiLENE Blue 24 g/m² und für TiSURE 35 bzw. 65 g/m².

Äußere Form: siehe Abbildung in der Anlage. Die Netzimplantate werden durch einen Chirurgen zur Leistenbruchbehandlung bei intra- und extraperitonealen Hernien im Rahmen der Hernienchirurgie (TiMESH, TiLENE Blue) bzw. zur Verstärkung des Zwerchfells bei bestehenden Defekten im Bereich der Durchtrittspforte des Ösophagus (TiSURE) dauerhaft in den Körper des Patienten eingebracht.

Die jeweils steril verpackte Ware wird als "Vorrichtung zum Implantieren in den menschlichen Körper, zum Beheben eines Funktionsschadens, nicht von Unterposition KN 9021 1010 bis 9021 9010 erfasst" eingereiht.

Nomenklatur-Code:
Nomenklatur-Code.
Gültig ab:
.

Nationale Stichworte: NETZ POLYPROPYLEN STERIL NICHT RESORBIERBAR

Titanisierte Herniennetze, in verschiedenen…

Titanisierte Herniennetze, in verschiedenen Konfigurationen, sog. TiLOOP Bra und TiLOOP Bra MPX, jeweils im Wesentlichen bestehend aus einem in unterschiedlichen Formen und in verschiedenen Größen zugeschnittenen, nicht resorbierbaren, flexiblen, elastischen Polypropylennetz aus monofilem, makroporösen Gewirke mit hydrophiler, durch Titanisierung entstandener Beschichtung und atraumatischem Netzrand.

Das TiLOOP Bra MPX -Netzimplantat ist rund bzw. oval, mit mittigem runden Loch und auf 12-Uhr-Position eingeschnitten.

Das Flächengewicht des Netzes beträgt für TiLOOP Bra MPX 16 g/m² und für TiLOOP Bra 16 bzw. 35 g/m².

Äußere Form: siehe Abbildungen in der Anlage. Die Netzimplantate werden durch einen Chirurgen bei allen Indikationen in der Brustchirurgie (prä- oder subpektorale Rekonstruktion und Augmentation (TiLOOP Bra) bzw.

Mastopexie, Reduktion und Symmetrieangleichung (TiLOOP Bra MPX) dauerhaft in den Körper des Patienten eingebracht.

Die jeweils steril verpackte Ware wird als "Vorrichtung zum Implantieren in den menschlichen Körper, zum Beheben eines Funktionsschadens, nicht von Unterposition KN 9021 1010 bis 9021 9010 erfasst" eingereiht.

Nomenklatur-Code:
Nomenklatur-Code.
Gültig ab:
.

Nationale Stichworte: BRUST NETZ POLYPROPYLEN STERIL NICHT RESORBIERBAR

Titanisiertes Netzimplantat, sog. TiLOOP…

Titanisiertes Netzimplantat, sog. TiLOOP Bra Pocket, in Form einer netzartigen Tasche zur Aufnahme eines Brustimplantats (nicht Gegenstand dieser vZTA-Entscheidung), im Wesentlichen bestehend aus einem nicht resorbierbaren, flexiblen, elastischen Polypropylennetz aus monofilem, makroporösen Gewirke mit hydrophiler, durch Titanisierung entstandener Beschichtung und atraumatischem Netzrand.

Das Flächengewicht des Netzes beträgt 16 g/m². Äußere Form: siehe Abbildung in der Anlage. Das Netzimplantat wird gemeinsam mit dem Brustimplantat durch einen Chirurgen bei allen Indikationen in der Brustchirurgie (prä- oder subpektorale Rekonstruktion und Augmentation) dauerhaft in den Körper des Patienten eingebracht und dient der Unterstützung, Verstärkung und Überbrückung von körpereigenen Gewebestrukturen bei der rekonstruktiven und plastisch-ästhetischen Mammachirurgie.

Die Ware wird als "Zubehör, erkennbar hauptsächlich für ein künstliches Körperteil für Menschen (Brustprothese) bestimmt, nicht von den Unterpositionen (KN) 9021 2110 bis 9021 3910 erfasst" eingereiht.

Nomenklatur-Code:
Nomenklatur-Code.
Gültig ab:
.

Nationale Stichworte: TASCHE BRUST TEIL NETZ POLYPROPYLEN STERIL NICHT RESORBIERBAR

Knochenzement. Bei der Ware handelt es sich…

Knochenzement. Bei der Ware handelt es sich laut Angabe um ein Keramikmaterial, das im chirurgischen und orthopädischen Bereich zur dauerhaften Füllung oder Rekonstruktion von Knochendefekten eingesetzt wird.

Es wird in einem Hochtemperaturprozess aus boviner Spongiosa hergestellt. Das Erzeugnis wird in verschiedenen Packungsgrößen gehandelt.

Die Ware besteht laut Angabe aus einer nicht resorbierbaren Matrix aus Hydroxylapatitkeramik in Blockform (5 mm x 5 mm x 10 mm, 12,5 mm x 12,5 mm x 10 mm, 20 mm x 20 mm x 10 mm und 25 mm x 25 mm x 12,5 mm) oder in Zylinderform (Höhe: jeweils 20 mm, Durchmesser: 8,50 mm; 9,55 mm; 10,60 mm; 11,70 mm; 12,90 mm; 14,10 mm; 15,30 mm und 16,50 mm).

Das Erzeugnis ist steril in zwei transparenten, etikettierten, mit Metallfolie verschlossenen Kunststoffschalen doppelt verpackt.

Es ist zusammen mit einer Gebrauchsinformation und Klebeetiketten in einem etikettierten Pappkarton für den Einzelverkauf aufgemacht.

Zolltariflich ist die Ware dem Zement zum Wiederherstellen von Knochen der Unterposition 3006 4000 der Kombinierten Nomenklatur an die Seite zu stellen.

Die Ware ist auf Grund der fehlenden Resorbierbarkeit nicht als Arzneiware / Knochenersatzmaterial der Position 3004 anzusprechen.

Ein Erzeugnis der Position 3001 liegt auf Grund der Hochtemperaturbehandlung der bovinen Spongiosa nicht vor.

Nomenklatur-Code:
Nomenklatur-Code.
Gültig ab:
.

Nationale Stichworte: KERAMIK STERIL BLOCK NICHT RESORBIERBAR

Knochenzement. Bei der Ware handelt es sich…

Knochenzement. Bei der Ware handelt es sich laut Angabe um ein Keramikmaterial, das im chirurgischen und orthopädischen Bereich zur dauerhaften Füllung oder Rekonstruktion von Knochendefekten eingesetzt wird.

Es wird in einem Hochtemperaturprozess aus boviner Spongiosa hergestellt. Das Erzeugnis wird in verschiedenen Packungs- und Korngrößen gehandelt.

Die Ware besteht laut Angabe aus einer nicht resorbierbaren Matrix aus Hydroxylapatitkeramik in Form eines porösen Granulates (Korngrößen: 1,5 -2,8 mm oder 2,8 mm - 5,6 mm).

Das Granulat ist steril in zwei transparenten, etikettierten, mit Metallfolie verschlossenen Kunststoffschalen doppelt verpackt.

Es ist zusammen mit einer Gebrauchsinformation und Klebeetiketten in einem etikettierten Pappkarton für den Einzelverkauf aufgemacht.

Zolltariflich ist die Ware dem Zement zum Wiederherstellen von Knochen der Unterposition 3006 4000 der Kombinierten Nomenklatur an die Seite zu stellen.

Die Ware ist auf Grund der fehlenden Resorbierbarkeit nicht als Arzneiware / Knochenersatzmaterial der Position 3004 anzusprechen.

Ein Erzeugnis der Position 3001 liegt auf Grund der Hochtemperaturbehandlung der bovinen Spongiosa nicht vor.

Nomenklatur-Code:
Nomenklatur-Code.
Gültig ab:
.

Nationale Stichworte: KAKAOBROTAUFSTRICH KERAMIK STERIL NICHT RESORBIERBAR

Knochenzement Bei der Ware handelt es sich…

Knochenzement Bei der Ware handelt es sich laut Angabe um ein Keramikmaterial, das im chirurgischen und orthopädischen Bereich zur dauerhaften Füllung oder Rekonstruktion von Knochendefekten eingesetzt wird.

Es wird in einem Hochtemperaturprozess aus boviner Spongiosa hergestellt. Das Erzeugnis wird in verschiedenen Korn- und Packungsgrößen gehandelt.

Die Ware besteht laut Angabe aus einer nicht resorbierbaren Matrix aus Hydroxylapatitkeramik in Form eines porösen Granulates (Korngrößen: 0,50 - 1,60 mm, 1,60 mm - 3,15 mm, 3,15 mm - 6,30 mm).

Das Granulat ist in etikettierten Glasbehältern zu 2 mL bzw. zu 5 mL steril verpackt und in einer transparenten Kunststofffolie luftdicht eingeschweißt.

Drei Glasbehälter sind zusammen mit einer Gebrauchsinformation und Klebeetiketten in einem etikettierten Pappkarton für den Einzelverkauf aufgemacht.

Zolltariflich ist die Ware dem Zement zum Wiederherstellen von Knochen der Unterposition 3006 4000 der Kombinierten Nomenklatur an die Seite zu stellen.

Die Ware ist auf Grund der fehlenden Resorbierbarkeit nicht als Arzneiware / Knochenersatzmaterial der Position 3004 anzusprechen.

Ein Erzeugnis der Position 3001 liegt auf Grund der Hochtemperaturbehandlung der bovinen Spongiosa nicht vor.

Nomenklatur-Code:
Nomenklatur-Code.
Gültig ab:
.

Nationale Stichworte: KAKAOBROTAUFSTRICH KERAMIK STERIL NICHT RESORBIERBAR

Knochenzement Bei der Ware handelt es sich…

Knochenzement Bei der Ware handelt es sich laut Angabe um ein Keramikmaterial, das im chirurgischen und orthopädischen Bereich zur dauerhaften Füllung oder Rekonstruktion von Knochendefekten eingesetzt wird.

Es wird in einem Hochtemperaturprozess aus boviner Spongiosa hergestellt. Das Erzeugnis wird in verschiedenen Packungsgrößen gehandelt.

Die Ware besteht laut Angabe aus einer nicht resorbierbaren Matrix aus Hydroxylapatitkeramik in Blockform (20 mm x 20 mm x 40 mm, 20 mm x 20 mm x 20 mm und 20 mm x 20 mm x 10 mm).

Das Erzeugnis ist in einer transparenten, etikettierten Kunststofffolie luftdicht eingeschweißt und zusammen mit einer Gebrauchsinformation in einem etikettierten Pappkarton für den Einzelverkauf aufgemacht.

Zolltariflich ist die Ware dem Zement zum Wiederherstellen von Knochen der Unterposition 3006 4000 der Kombinierten Nomenklatur an die Seite zu stellen.

Die Ware ist auf Grund der fehlenden Resorbierbarkeit nicht als Arzneiware / Knochenersatzmaterial der Position 3004 anzusprechen.

Ein Erzeugnis der Position 3001 liegt auf Grund der Hochtemperaturbehandlung der bovinen Spongiosa nicht vor.

Nomenklatur-Code:
Nomenklatur-Code.
Gültig ab:
.

Nationale Stichworte: KERAMIK STERIL BLOCK NICHT RESORBIERBAR

Knochenzement Bei der Ware handelt es sich…

Knochenzement Bei der Ware handelt es sich laut Angaben des Antragstellers um ein Keramikmaterial, das im chirurgischen und orthopädischen Bereich zur dauerhaften Füllung oder Rekonstruktion von Knochendefekten eingesetzt wird.

Das Erzeugnis wird in drei verschiedenen Packungsgrößen gehandelt. Beschaffenheit eines vorgelegten Warenmusters Die Ware besteht laut Angaben des Antragstellers aus einer nicht resorbierbaren Matrix aus Hydroxylapatitkeramik in Blockform (etwa 2 cm x 2 cm x 2 cm groß).

Das Erzeugnis ist in einer transparenten, etikettierten Kunststofffolie luftdicht eingeschweißt und zusammen mit einer Gebrauchsinformation in einem etikettierten Pappkarton verpackt.

Nomenklatur-Code:
Nomenklatur-Code.
Gültig ab:
.

Nationale Stichworte: KERAMIK STERIL BLOCK NICHT RESORBIERBAR

Knochenzement Bei der Ware handelt es sich…

Knochenzement Bei der Ware handelt es sich laut Angaben des Antragstellers um ein Keramikmaterial, das im chirurgischen und orthopädischen Bereich zur dauerhaften Füllung oder Rekonstruktion von Knochendefekten eingesetzt wird.

Das Erzeugnis wird in drei verschiedenen Packungsgrößen gehandelt. Beschaffenheit eines vorgelegten Warenmusters Die Ware besteht laut Angaben des Antragstellers aus einer nicht resorbierbaren Matrix aus Hydroxylapatitkeramik in Form eines porösen Granulates.

Das Erzeugnis ist zu 2 ml in einem etikettierten Glasbehälter steril verpackt und in einer transparenten Kunststofffolie luftdicht eingeschweißt.

Drei dieser Behälter sind zusammen mit einer Gebrauchsinformation in einem etikettierten Pappkarton umverpackt.

Nomenklatur-Code:
Nomenklatur-Code.
Gültig ab:
.

Nationale Stichworte: KAKAOBROTAUFSTRICH KERAMIK STERIL NICHT RESORBIERBAR