RING, FORM.

KROUŽKY, TVAR 74 RINGE, FORMER 2 ΔΑΚΤΥΛΙΟΣ, ΜΟΡΦΗ 2 RINGS, FORMS 30 ANILLO, FORMA 3 ANNEAU, FORME 213 GYŰRŰ, FORMA 15 ANELLI, FORME 7 ŽIEDAI, PAVIDALAS 1 RINGEN, VORMEN 49 PIERŚCIENIE, KSZTAŁT 63 ANEL, FORMA 3 INEL, FORMĂ 4 KRÚŽKY, FORMY 1 OBROČI, OBLIKE 5 RING, FORM 11

Fahrradreifen "TANNUS airless",…

Fahrradreifen "TANNUS airless", Foto siehe Anlage, - Reifen, vollständig aus (laut Untersuchung) Kunststoff (Polyethylen), - geschäumt (Vollmaterialreifen, ohne Luftbefüllung, ohne Schlauch), - mit einer Größe von 24 x 1,0 Zoll, - für eine Felgenmaulweite von 18 mm bis 20 mm, - aufgrund der objektiven Merkmale (Form und Abmessungen) erkennbar zur   hauptsächlichen Verwendung an Fahrrädern bestimmt, - keine Ware der Position 4012, da es sich nicht um einen Reifen aus Kautschuk handelt. "Teil (Reifen) für Fahrräder der Position 8712"

Nomenklatur-Code:
Nomenklatur-Code.
Gültig ab:
.

Nationale Stichworte: AUS KUNSTSTOFF TEIL FAHRRAD FAHRRADTEILE RING, FORM

Der als "Außenring-Rohling eines Kegelrollenlagers"…

Der als "Außenring-Rohling eines Kegelrollenlagers" (Artikelnummer siehe Handelsbezeichnung) bezeichnete gesenkgeschmiedete Hohlkörper mit einer Höhe zwischen 118 und 129 mm und einem Durchmesser zwischen 135,1 und 162,5 mm ist im Inneren konisch geformt und außen mit einer Abstufung versehen.

Er wird nach weiterer Bearbeitung wie Drehen und Härten als Außenring eines Radial-Kegelrollenlagers verwendet.

Die Ware wird als "unfertiges Teil, erkennbar hauptsächlich für Wälzlager (Rollenlager) bestimmt" eingereiht.

Nomenklatur-Code:
Nomenklatur-Code.
Gültig ab:
.

Nationale Stichworte: AUS METALL TEIL AUS UNEDLEM METALL RING, FORM

Sog. Kovar-Ring, im Wesentlichen bestehend…

Sog. Kovar-Ring, im Wesentlichen bestehend aus einem spezifisch geformten Hohlerzeugnis aus einer Eisenlegierung (Kovar), das an einem Ende an der Außenseite zu einem umlaufenden abgestuften Band ausgearbeitet ist und über einen Außendurchmesser von ca. 48 mm, einen Innendurchmesser von ca. 37 mm und eine Höhe von ca. 8 mm verfügt (äußere Form siehe Abbildung in der Anlage).

Die Vorrichtung wird in einen Computertomografen verbaut und dient in Verbindung mit einem keramischen Bauteil (nicht Gegenstand dieser vZTA-Entscheidung) der Isolierung.

Die Ware wird als „Teil, erkennbar hauptsächlich bestimmt für ein Röntgengerät (Computertomograph) bestimmt“ eingereiht.

Nomenklatur-Code:
Nomenklatur-Code.
Gültig ab:
.

Nationale Stichworte: AUS METALL TEIL AUS EISEN RING, FORM

Sog. Kovar-Ring, im Wesentlichen bestehend…

Sog. Kovar-Ring, im Wesentlichen bestehend aus einem spezifisch geformten, ca. 20 mm hohen Hohlerzeugnis aus einer Eisenlegierung (Kovar), in Form eines Konusrings mit einem Durchmesser von ca. 18,3 mm am schmaleren Ende und am breiteren Ende in einen Zylinder übergehend mit einem Außendurchmesser von ca. 25,6 mm (äußere Form siehe Abbildung in der Anlage).

Die Vorrichtung wird nach dem Verlöten an eine AL-Keramik (nicht Gegenstand dieser vZTA-Entscheidung) in eine Röntgenröhre (ebenfalls nicht Gegenstand dieser vZTA-Entscheidung) eingebaut und dient als Verbindungselement.

Die Ware wird als „Teil, erkennbar hauptsächlich bestimmt für ein Röntgengerät bestimmt“ eingereiht.

 

Nomenklatur-Code:
Nomenklatur-Code.
Gültig ab:
.

Nationale Stichworte: AUS METALL TEIL AUS STAHL RING, FORM